Benutzeranmeldung

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Eichwald-Realschule Sachsenheim. Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, dann können Sie sich hier am System anmelden.






Passwort vergessen?
Startseite
Musical der ERS PDF Drucken
Applaus bringt Saal zum beben...
Musical der Musical AG mit toller Bühnenshow ein voller Erfolg.

"Du bist es" hieß das Pop-Musical, das in der Kleinsachsenheimer Mehrzweckhalle über die Bühne fegte. Fetzige Musik, gefühlvolle Texte und Performance ließen die Herzen im Publikum höher schlagen.

Das nennt man eine bühnenreife Leistung: Rund 80 Schüler der Eichwald-Realschule zeigten, welche Talente sie besitzen, um in einer zweistündigen Musical-Show zu überzeugen und beste Unterhaltung zu bieten.

Da gibt eine fünfköpfige Band gelassen mit rockigen Rhythmen den Takt vor, da singt ein Schülerchor voller Freude und Dynamik, wenig verstärkt mit Stimmen aus dem Lehrkörper, und da agieren Jugendliche als Darsteller mit Spiellaune und Pep. Dabei ist der tadellose Solo-Gesang nicht zu vergessen, selbst wenn ein Mikrofon kurzfristig streikte. Und finden sich an der Schule dann noch Wettbewerbspreisträger in Break-Dance und HipHop, gelangt die Show am Siedepunkt an.

Wohl selten, dass in der Kleinsachsenheimer Halle das Publikum so begeistert mitging und den Saal, im Rhythmus der modernen und verstärkten Klängen, etwas zum Beben brachte. Gewaltig auch der Schlussapplaus in der vollbesetzten Mehrzweckhalle, ein verdienter Lohn für die hervorragenden Leistungen der Mitwirkenden. Da durfte sich dann auch Hans-Peter Straub, Rektor der Eichwald-Realschule, voller Stolz so manche Träne aus den Augen gewischt haben.

Bühnenreife Leistung:
Schüler der Sachsenheimer Eichwald-Realschule
inszenierten das Pop-Musical "Du bist es".
Foto: Martin Kalb


Auch die Story zeigte sich nachvollziehbar und wirkte auf die Zuschauer, war sie doch nah dran am Schüler- und Jugendalltag. Freizeitbeschäftigungen wie Sport, Chats oder eben Breakdance wurden in die Inszenierung geschickt eingeflochten. Die beiden Hauptfiguren Lara (Lisa Fiedler/Melike Heligmerin) und Ben (Maximillian Häcker) stammen aus völlig unterschiedlichen Elternhäusern und hegen anfangs keine Sympathie miteinander. Das ändert sich, als beide den Abschlussball gemeinsam planen sollen. "Desaströs" wie "Streber-Lara" diese Zusammenarbeit mit dem sportlich orientierten Ben zuerst nennt. Dieses häufig von Lara zitierte Wort, sollte später nach mehrmaligen Chats im Internet zwischen "Captain Ball" und "Sonnenblume" zu einem Schlüsselerlebnis führen.

Schauplatz der Handlung ist eine ganz normale Realschule mit Szenenschwenks in die beiden Familienrunden. Auflockerung schafften Auftritte von Cheerleader, Basketballspielszene, das Spiel der Hauptdarsteller an der Bühnenrampe und vor allem das furiose Abschlussball-Szenarium, einschließlich "Frank und seiner Piratenbande" zum Finale.

Das von den Lehrerinnen Cathrin Hauptmann, Bianca Hein und Katharina Flattich außerhalb der Unterrichtszeit geschriebene Stück kam bestens an. Vor den Sommerferien hatte das kreative Trio die Feder für das Libretto aufgenommen und nach und nach die Melodien mit den Texten versehen. Darunter mit dem "Willkommen-Lied" eine echte Schulhymne, was einen tollen Auftakt bildete, das lebhaft vom Chor intonierte "Lass die Finger von Streber-Lara" und die Duette mit den Hauptakteuren "Was soll das, du bist total verrückt" und das Titelstück "Du bist es", das zum herzhaften Finale hin erklang. Gerechtigkeit, Gemeinschaft und gelebte Offenheit, auf den Menschen zuzugehen, seien Themen und Anliegen im Stück, die man herausstellen will, so die Pädagogin Katharina Flattich, die auch den Zusammenhalt und den Teamgeist unter den Schülern zum Projekt lobte.

Voll engagiert zeigten sich die Schüler der Klassenstufen 5 bis 10, wobei den "Zehnern" noch ein besonderes Lob ausgesprochen wurde. Denn diese hatten ihre Abschlussnoten bereits in der Tasche, unterstrichen aber mit ihrem Mitwirken ihre Schulzugehörigkeit in besonderer Weise. Und ein weiterer Aspekt soll ebenfalls angemerkt werden: Bei den Schulfesten und Aufführungen der Eichwald Realschule Sachsenheim werden Spenden für die Partnerschaftsschule in Nairobi gesammelt. Auch der Spendenerlös aus den Musical-Aufführungen, mit dem Verkauf von Getränken, Wurstbrötchen und Kuchen, sowie den Handarbeiten aus Kenia, ist dafür vorgesehen.
Quelle: Bietigheimer Zeitung. Rudi Kern
 
< zurück   weiter >

aktuell online

Terminkalender

« < November 2017 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Nächste Termine

Mo Nov 13 @08:00 - 05:00
Themenwoche / BORS-Woche / EUROKOM
Di Nov 14 @08:00 - 05:00
Themenwoche / BORS-Woche / EUROKOM
Mi Nov 15 @08:00 - 05:00
Themenwoche / BORS-Woche / EUROKOM
Do Nov 16 @08:00 - 05:00
Themenwoche / BORS-Woche / EUROKOM
Fr Nov 17 @08:00 - 05:00
Themenwoche / BORS-Woche / EUROKOM

Wetter

Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Umfrage

© 2017 Eichwald-Realschule Sachsenheim