Streicherklasse 2010
Streicherklasse 2010 - Ein Rückblick
Für 13 Fünftklässler der Eichwald-Realschule ist der Beginn dieses Schuljahres besonders aufregend. Sie werden neben einer neuen Schule und neuen Lehrern auch Streichinstrumente kennenlernen und zusammen mit den anderen Teilnehmern des Projekts „Streicherklasse“ musizieren.



Auf Grund einer Kooperation mit der Musikschule Bietigheim-Bissingen steht Bastian zusätzlich noch eine unterstützende Lehrkraft zur Seite. Musiklehrerin Antje Krüger-Spindler vermittle das Fachwissen über die Instrumente, während er den schulischen Hintergrund bieten könne, so Bastian. An ihrem ersten Tag mit den Instrumenten werden die Kinder mit den Grundlagen vertraut gemacht: Gemeinsam mit Antje Krüger-Spindler lernen die Schüler Noten zu lesen und nehmen die Violine, die Viola, das Violoncello und den Kontrabass genauer unter die Lupe. Die Unterrichtsmaterialen, erklärt Krüger-Spindler, kommen dazu direkt aus den USA. Dort wird das Konzept der musikalischen Arbeit im Klassenverband schon seit geraumer Zeit eingesetzt. Dietmar Bastian zufolge sprechen die Ergebnisse derartiger Unterrichtsmethoden für sich. Positive Aspekte der Lehrmethode seien beispielsweise das Erlernen von sozialer Verantwortung (gemäß dem Motto: „Wer nicht übt, verdirbt den Klang der ganzen Gruppe“), die damit verbundene Selbstdisziplin und die Steigerung von motorischen Fähigkeiten. Dennoch soll beim Musizieren auch der Spaß nicht zu kurz kommen: „Kinder brauchen natürlich Erfolgserlebnisse“, erklärt er, „wenn denen das stur eingepaukt wird, verlieren sie schnell die Lust.“ Gerade deswegen ist der Ton im Unterricht vielleicht nicht immer so streng, wie die klassischen Instrumente vermuten lassen. Oft werden auch lockere Stücke aus dem Jazz angestimmt oder einfachere Melodien zusammen gespielt, um den Schülern Lust auf mehr zu machen. Unter der Schülerschaft selbst findet
das Projekt großen Anklang. Gerade die neuen Teilnehmer aus diesem Jahrgang freuen sich über den schönen Klang der Streichmusik. Doch auch Schüler, die bereits seit vergangenem Jahr dabei sind, halten viel von dem Projekt und planen, sich auch weiterhin mit dem erlernten Instrument zu beschäftigen. Und auch wenn sie zu Hause vielleicht doch lieber moderne Musik hören oder zur E-Gitarre greifen;

– durch die „Streicherklasse“ sei ihnen die klassische Musik ans Herz gewachsen, erklären einige der Teilnehmer.

Bericht aus der Bietigheimer Zeitung vom 29.09.2009
Foto: Martin Kalb